Innovationen sind die Basis betrieblichen Erfolgs und ein entscheidender Wachstumsmotor für Wiens Wirtschaft. Umso erfreulicher ist die ungebrochene Innovationsleistung der Wiener Unternehmen, wie dies anlässlich der Verleihung des Innovations- und Wirtschaftspreises der Wirtschaftskammer Wien, des MERCUR 2013, deutlich wurde. Die Qualität der rund 130 Einreichungen war so hoch wie noch nie und stellte die Jury vor eine schwierige Aufgabe. Besonders überzeugt hat die Miniatur-Spektrometersonde i::scan, die mittels Lichtquellenabsorbierung die Messung von mehreren Wasserqualitätsparametern gleichzeitig ermöglicht. Oder C-Brace, ein mechatronisches Orthesensystem, das Menschen mit Lähmungen in den Beinen beim sicheren Gehen auch auf unebenem Untergrund unterstützt. Ebenso hilfreich ist SiMAX, ein Tool zur automatischen Übersetzung von Gesprochenem in Gebärdensprache, und die Flohmarkt-App Shpock, die bereits eine Million User verwenden.

Innovationsleistungen der Betriebe höchste Aufmerksamkeit schenken

Innoviert wird in allen Branchen und unabhängig von der Anzahl der Mitarbeiter, denn Innovationen und der Mitteleinsatz für F&E sind keine Domäne großer Betriebe, auch mittlere, Klein- und Kleinstbetriebe generieren ihren wirtschaftlichen Erfolg daraus. Trotz personell und häufig auch finanziell eingeschränkter Möglichkeiten setzen heute 60 Prozent der Kleinbetriebe und 80 Prozent der Mittelbetriebe auf neue Ideen und Produkte, wie Studien zeigen. Unternehmen, die laufend Neues entwickeln, weisen zudem 1,5 mal so häufig Umsatz- und/oder Personalsteigerungen auf wie jene, die nur selten Neuerungen umsetzen. Daher gilt es, der Innovationsleistung der Betriebe höchste Aufmerksamkeit zu schenken, die Voraussetzungen laufend zu verbessern und die Umsetzung von erfolgsversprechenden Projekten zu unterstützen.

Administrative und steuerliche Voraussetzungen müssen passen

Beispielsweise durch die engere Zusammenarbeit von Wirtschaft und Wissenschaft, die Anhebung der Direktförderungen für Forschung & Entwicklung, die bessere steuerliche Berücksichtigung der Investitionssummen durch eine Investitionsprämie Neu oder einen verbesserten Zugang zu Wagniskapital. Schließlich können unsere Betriebe innovativ sein, neues Personal einstellen, ihre Wettbewerbsfähigkeit stärken und neue Märkte erschließen, wenn die administrativen und steuerlichen Voraussetzungen passen.

WIENER WIRTSCHAFT, Ausgabe 45, online http://wkw.ereader.tailored-apps.com/

 

Share Button

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *